ainmal nur das alphabet gebrauchen

oder

wie beschafft man wörter, deren beschaffenheit nicht bekannt ist?  

Workshop mit Franz Mon im Klingspor-Museum Offenbach              
  
Leider spielte das Wetter nicht so ganz mit, beim Spiel mit den Lettern vergaßen alle Beteiligten jedoch schnell den launischen April. Der Hintergrund mit Blümchen war den Wortschaffenden nicht sehr angenehm. Daher zog man bald auf die Treppen des Büsing-Palais um.

 

Franz Mon macht die Schüler auf Raumforderungen, Zeichenabstände, Zeichenbeziehungen aufmerksam.

 

Genaues Hinsehen  - Franz Mon erkennt und analysiert die Situationen mit treffsicherem Gespür. Die Schüler folgen  seinen Anregungen und Einwänden, da der Autor gut erklärt und überzeugende Begründungen liefert.

Er macht die Schüler u.a. auch darauf aufmerksam, dass sie im Wortgarten als Team agieren und sich absprechen müssen.

Im theoretischen Unterricht lernten die Schüler zunächst etwas über Alphabetgedichte. Dies sind Wortabfolgen, die mit ihren Anfangsbuchstaben dem ABC folgen. Demgemäss nahm sich die Gruppe als Probearbeit ein Alphabetgedicht vor. Das erste Wort - angeregt durch Franz Mon - lautete "ABRAHAM". Wobei sein Augenmerk auf Wortklang, -länge und Buchstabenpräsenz lag.

 

wir blieben im Alten Testament: aus ABRAHAM wird BABYLON - 

Kritische Betrachtung aus der Ferne 

Umbau
auf CAESAR folgte ESTHER
 

die beschaffenheit von wörtern 

(8 von insges. 29 Fragen von Franz Mon)

1 wie beschaffen müssen wörter sein?

2 müssen wörter beschaffbar sein?

3 wie beschaffen müssen wörter sein, damit man sie beschaffen kann? 

4 wie beschafft man wörter, deren beschaffenheit nicht bekannt ist?

5 wie lassen sich wörter beschaffen, die sich noch nie haben beschaffen lassen? 

6 worin besteht die beschaffenheit eines wortes, das noch nie beschafft werden konnte?

22 lohnt sich die anschaffung von wörtern, deren beschaffenheit ganz genau bekannt ist?

27 wie beschaffen muß ein wort sein, das seiner abschaffung denselben widerstand entgegen setzt wie seiner anschaffung?

 

Franz Mon hat uns mit seiner außerordentlichen  Präsenz und der Klarheit seiner Gedanken tief beeindruckt.        Franz Mon live auf youtube:

 

Zum Tag der Literatur am 10.5.2009

Zuvor war die Schülergruppe bei mir im Garten zu Besuch und konnte ersten Kontakt mit den Skulpturen aufnehmen. 

 

                       

                                                

incl. einer Arbeits-Vorführung

 

 

 

hier klicken zum   

Wortgarten Start

_____________

 
Arbeiten im Hainbachtal

______________

 

"Tag der Literatur", 10.5.2009

_____________

                                                                                                   

w o r k i n g   b  l  o  g

_____________

hier klicken zum  

ABC

_____

hier klicken 

freie Kombinationen

Bilder von ersten Worten

_____

Wortgarten Videos