Seidensprachen-Index

 

kulne vakuf  Bosnien  Bosnien 

  bosnien   kv  kv   gallery


Angel of the old Plant

 

    Falls of Strbacki Buk

     ... become a deer

 

   Kiting Una Ostrovica     Child´s Waterfall 

   The doll´s story  

  

              calm flow            purple Una  Exhibition
at
"Bebi-Gallery"
Kulen Vakuf
The Angel of the former Plant 

April, 25th 2014, 10 a.m. - 6 p.m. old factory building in Kulen Vakuf, Bosnia. Rain, no wind.  

click here to read the lyrics in Bosanski jezik

 

 

 

 

Dies ist, was der neue Besitzer, Fa. Atlantis vcap, von der Geschichte übernommen hat: Eine riesige Fabrikhalle, in der vor dem Krieg Textilien hergestellt wurden. Seit Kriegsende liegt die Fabrikationsstätte im tiefen Dornröschenschlaf. 

Dinge zerfallen, andere erwachen zum Leben.

Tiere nehmen Räume in Besitz, die von Menschen geplündert und verlassen wurden. 

Tropfen fallen. 

Hinter den Geräuschen des Regens glaube ich, noch die Stimmen der Näherinnen zu hören.

Hunderte.

 

This is the old plant, now owned by Atlantis vcap. In the huge hall, textiles were produced before the war. Then the building fell asleep.

Things have decomposed, others have become alive. Animals take possession of the desolated, deserted rooms.

Corridors silent.

Drops are falling.

Behind the sound of rain the sewing women´s voices seem descernible.

Hundreds of them.

 

 

 

Doch an ihre Stelle sind die Schwalben geflattert, 

die den Ort unaufhörlich mit Neuigkeiten versorgen. 

Sie tragen sie in ihren Schnäbeln von Draußen nach Drinnen.

Immer wieder

heftet die rasche Nadel ihres Flugs 

Lebensfäden von dort nach hier.

 

But swallows have taken their place,

They supply the rooms with news.

They carry it in their peckers, from the outside to the inside.

Over and again

the quick needle of their flight stitches

threads of life

from there to here.

 

 

 

 

 

 

 

Hingegen lautlos,

wie eine scheue Erinnerung: Der Feuersalamander.

Er forscht mit seiner gelben Laterne über dem feuchten Grund,

Streicht mit trauerschwarzer Haut sanft 

über Zerbrochenes,

 

suchend.

 

 

Silent, though

like a shy memory - the fire salamander.

With its yellow lantern it is seeking on the wet ground,

tenderly gliding over broken things

with its skin black as grief,

 

searching.

Denn einer muss die Chronik fortschreiben.

Die Luft prüfen auf Hinweise steter Veränderung. 

Bewegungen zur Kenntnis nehmen, die so unmerklich sind, wie 

das Drehen des Pflanzenstengels 

mit dem wandernden Licht. 

Oder das sich entrollende Farnblatt.

 

For someone must write on the chronicle.

Must check the air for evidence of the continual change.

Notice subtle movements, imperceptible like the turning of a caulis

when the light moves on.

Or uncoiling leaves of fern.

 

 

Wer aber wacht über ihn?

Zeichnet seine heimliche Wanderung auf? 

Erinnert seiner gelben Sternenbahn?

 

But who takes care of it?

Who observes its covert walks?

Remembers its yellow star-ecliptic?

 

 

 

Auch er,

 

auch er

hat einen Wächter ...

 

 

 

 

 

Him, too,

Him, too, has got a guardian...

 

 

 

 

 

                                               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                

 

 

 

 

 

 

 

                              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 









 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 









 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt ein Bild von Klee, das Angelus Novus heißt. Ein Engel ist darauf dargestellt, der aussieht, als wäre er im Begriff, sich von etwas zu entfernen, worauf er erstarrt. Seine Augen sind aufgerissen, sein Mund steht offen und seine Flügel sind ausgespannt. 

Der Engel der Geschichte muss so aussehen. Es hat das Antlitz der Vergangenheit zugewendet. 

Wo eine Kette von Begebenheiten vor uns erscheint, da sieht er eine einzige Katastrophe, die unablässig Trümmer auf Trümmer häuft und sie ihm vor die Füße schleudert. Er möchte wohl verweilen, die Toten wecken und das Zerschlagene zusammenfügen. 

Aber ein Sturm weht vom Paradiese her, der sich in seinen Flügeln verfangen hat und so stark ist, dass der Engel sie nicht mehr schließen kann. Dieser Sturm treibt ihn unaufhaltsam in die Zukunft, der er den Rücken kehrt, während der Trümmerhaufen vor ihm zum Himmel wächst. 

Das, was wir Fortschritt nennen, ist dieser Sturm.   

        

Walter Benjamin

 

 

 




 

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                 

 
 

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellungskatalog

 

www.atlantis-kulenvakuf.com
ecology matters!
 

 

 

 

Index